Die Idee

Eine längere Radtour wollen wir schon lange unternehmen, doch wir hatten zu Beginn viele Ideen, wo es hingehen soll. Erst wollten wir von Kassel nach Gibraltar fahren, verwarfen diese Idee aber schnell wieder und hatten dann den Plan mit dem Rad die Ostsee zu umrunden. Doch als uns klar wurde, dass wir im Zeitraum der documenta 14 (weltgrößte Ausstellung zeitgenössischer Kunst) unterwegs sein werden, kam uns eine neue Idee…

Kurzer Hintergrund:
Traditionell findet die documenta alle fünf Jahre in unserer Heimatstadt Kassel statt. Für die anstehende documenta hat man sich etwas Besonderes überlegt, denn sie wird erstmals einen zweiten Standort in Athen haben.

Aus unserer Idee entstand schließlich ein Projekt, welches wir „docLink“ getauft haben. So wurde aus unserem einfachen Wunsch nach einer abenteuerlichen Radtour ein geplantes Projekt im Rahmen der documenta 14. Nun wovon handelt unser Radprojekt?

Wir wollen Athen und Kassel als zwei eigenständige Austragungsorte der documenta 14 symbolisch miteinander verbinden. Auf unserer Route fahren wir durch 14 Länder in Richtung Norden, da so ein logischer Bezug zur 14. documenta entsteht.

Start unserer Tour ist gleichzeitig auch Eröffnung der documenta in Athen am 8. April 2017. Die geplante Ankunft in Kassel ist dann ebenfalls am gleichen Tag wie die documenta-Eröffnung in Kassel, dem 10. Juni 2017.

Advertisements